News 2018
Sonntag, den 22. April 2018 um 10:53 Uhr

Peter-Stern-Gedächtnispokal & Skiyachting, SRS, Simssee, 14.-15.04.2018

Preußen in Bayern und so ...

Es war mal wieder so ein Wochenende, das viel zu schnell vorüber ging.
So fanden sich am Samstag den 14ten April achtzehn begeisterte Tempestteams aus ganz Deutschland zum Saisonstart beim Segler- und Ruderclub am Simmsee ein.

Ein gigantisches Alpenpanorama mit schneebedeckten Bergen bot den Seglern dann pünktlich zur kirchlichen Mittagsglocke, die über den See schäkerte, die weltberühmte Voralpenthermik.
Wundersamer Weise kamen jedoch ausgerechnet unsere preussische Armada mit den doch sehr bayerischen Verhältnissen am besten klar.
Mit gleich drei 1 Plätzen und einer ausgezeichneten Performance! konnten sich die Berliner Brüder Lars und Leif Bähr aus der gleichnamigen Dynastie „knapp“ gegen Ihren Onkel durchsetzen.

Bei phasenweise zum Trapezsegeln auffrischenden Winden, bei denen es vor allem darum ging die Kipper und Läufer präzise zu erwischen, konnten sich die Vorjahressieger GER1149 noch einen Podestplatz ergattern und sicherten sich so auch den Gewinn des Skiyachtings der Tempestklasse 2018.
Darauf mal ein lautes „SkiHeil“ (nächstes Jahr wird’s schwieriger ;)

Am sonnigen Abend zog sich dann der Seglerhock mit vielen Gästen und Freunden der Tempestklasse noch lange in die Nacht und der eine oder andere „philosophische“ Ansatz fand mit Gelächter und manchmal auch einem Raunen, das durch die Runde ging, seinen Widerhall bis hinaus auf den Simsee.

Der Sonntag bot dann bis auf den Brunch :) seglerisch leider keine weiteren Glanzpunkte mehr und wiederum pünktlich mit dem Leuten der katholischen Mittagsglocke beendete der Wettfahrtleiter einen gelungenen Saisonauftakt.

Auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

Bericht: Frank Weigelt, GER1087

Ergebnis
Fotos



 
Montag, den 16. April 2018 um 20:35 Uhr

Europacup, CNSR, Côte d’Azur (FRA), 30.03.-01.04.2018

Wie schon in den letzten Jahren lud der Yachtclub in St. Raphael, auch in diesem Jahr wieder zu Ostern zum frühlingshaften, sonnen-reichen Saisonauftakt in kurzen Hosen ein.
Wir hatten kein Mitleid mit den bei kaltem Regenwetter zu Hause Gebliebenen – selbst Schuld!

Am Donnerstag war Zeit für die ersten Trainingsschläge bei schönem Trapezwind und Sonnenschein. Ideal, um nach dem Winter wieder ein Gefühl für das Boot zu bekommen.
Die Tempest-Klasse konnte Familienzuwachs verzeichnen: Achim Blaurock wurde begrüßt, der neue Eigner der GER 1182.

Am Freitag dann ab 13 Uhr ebenfalls bei Trapezwind der erste Regatta-Tag. Leider kamen nur 12 Teilnehmer aus 3 Nationen zum diesjährigen Eurocup. Dieses Event hätte deutlich mehr Teilnehmer verdient!
Nach 4 Wettfahrten bei Ostwind an diesem ersten Wettfahrt-Tag deutete sich ein Zweikampf an der Spitze an: Christoph und Pierre hatten knapp die Nase vorn, auch weil das Team Stefan/Alexander im 3. Lauf, in Führung liegend, den Spi als Fischernetz austestete. Abends gab es dann im Clubhaus einen netten Seglerhock mit Snack und Getränken.



Samstag dauerte es dann bis Mittag bis die richtige Brise aus Ost aufkam. Leider musste auf dem Wasser darauf gewartet werden. Die 5. Und 6. Wettfahrt wurde bei leichtem Trapezwind gestartet. Für den Nachmittag war dann auffrischender Mistral aus WNW gemeldet. Die Wettfahrtleitung benötigte sehr lange, um den neuen Kurs auszulegen. So kam es, dass sich 80 Laser zu uns gesellten und wir  vor dem Start darauf achten mussten, keinen der Laser zu versenken. Dann doch noch bei 5-6 Bft. die 7. Wettfahrt – herrliches Segeln!
In der anschließenden 8. Wettfahrt wurde das Teilnehmer-feld bei zunehmend 6-7 Bft. überschaubarer. Überall gekenterte Laser! Das Team GER 1192 hatte sich schon einen sehr schönen Vorsprung herausgesegelt, als die Wettfahrt wegen des weiter zunehmenden Windes abgeschossen wurde – schade! Jean Marie hatte auf dem Heimweg Pech. Er erlitt aufgrund einer gebrochenen Pütting Mastbruch – zum Glück wurde niemand verletzt! Das Anlegen im Hafen bei 7 Bft. war dann gemeinsam mit 80 Lasern nicht so ganz einfach. Abends kamen alle bei einem leckeren 3-Gänge-Menü mit reichlich Wein im Marina Hotel zusammen.

Am Sonntag gab es dann Mistral und Sonne satt. Bei Böen über 40 Knoten war an Segeln nicht zu denken. Es blieb es bei 7 Wett-fahrten, Resultate s. Ergebnisliste. So konnten wir alle ganz in Ruhe die Boote einpacken und auf die Siegerehrung warten. Die Mitte des Podestes hatte sich das Team Stefan/Alexander mit 4 ersten Plätzen erkämpft vor Team Christoph/Pierre und dem französischen Team Patrice/Agnes.
Herzlichen Dank an die Beiden für die Organisation und Gastfreundschaft!

Bericht: Stefan Schollmayer, GER1192

Ergebnis





 
Donnerstag, den 12. April 2018 um 21:50 Uhr

Skiyachting 2018 – Riesenslalom, Erpfendorf (AUT), 04.02.2018

Auf die Piste, fertig los!

Mit großer Vorfreude ging es dieses Jahr zum zweiten Mal nach 2017 ins wunderbare Tirol nach Erpfendorf zum Skirennen der Kombiwertung mit der bevorstehenden Segelregatta am Simssee. Vorfreude auf ein kleines sportliches Wintersportereignis, Vorfreude endlich wieder die Seglerfreunde zu treffen, die man nach einer langen Winterpause wiedersieht um mit Ihnen einen wunderbaren Sommer zu verbringen.

Herrliches Postkarten-Winterwetter erwartete uns in Erpfendorf. Über Nacht hatte es zwanzig Zentimeter geschneit und es war nicht zu kalt. Wegen der bitteren Kälte in der Nacht war die Piste beim Einfahren pickelhart. Im Gegensatz zum letzten Jahr war diesmal der Lauf in einem etwas flacheren Teilstück des Hanges gesteckt und nicht ganz so lang.

Elf begeisterte Wintersportler, allesamt aus Deutschland - leider wieder kein Österreicher dabei, gingen an den Start. Vielleicht hatten die Österreicher immer noch die Hosen voll, nachdem ihnen Thomas Dreßen (GER) zuvor beim legendären Hahnenkammrennen in Kitzbühel die Schneid abgekauft hatte.

Der Renntag begann mit intensivem Betrachten und Einstudieren des Laufes. Der Kurssetzer hatte zwei oder drei scharfe Kurven eingebaut, ansonsten konnte man den Lauf recht flott in Hocke durchfahren. Im ersten Lauf sind dann auch alle sicher im Ziel angekommen. Die anschließende Pause wurde genutzt um bei einem Kurvenbier über die zurückliegende Winterpause zu plaudern und sich gemeinsam auf die bevorstehende Segelsaison zu freuen. Auch den anschließenden zweiten Lauf meisterten alle Teilnehmer bravourös.

Die Einzelwertung entschied Tobias Spranger vor Christopher Kopp und Christian Wöhrer für sich. Die Teamwertung gewann Tobias Spranger mit Hildegard Spranger vor Christian Spranger mit Alex v. Mertens und Herbert Kujan mit Christopher Kopp.

Es bleibt spannend wer zusammen mit den Ergebnissen aus dem Skirennen und den beiden ersten Läufen am Simssee als Sieger des diesjährigen Skiyachting hervor gehen wird.

Besten Dank an den Skiclub Prien mit seinem Präsidenten Christian Wöhrer für die Organisation dieses tollen Events!

Bericht: Niko Magg, GER1137

Ergebnis





 
Sonntag, den 03. Dezember 2017 um 12:14 Uhr

Regattakalender 2018 online

Die Termine für 2018 sind hier online.


Neben unseren traditionellen Revieren in GER konnten wir den renommierten Augsburger Segelclub in Utting für unsere German Open am Ammersee gewinnen. Der Club ist überregional bekannt für seine perfekte Organisation und Infrastruktur, wir sind dort also bestens aufgehoben und freuen uns auf viele Teilnehmer!

International stehen wieder einige schöne Events im Programm, allen voran die Regatta an Ostern in Südfrankreich; besser kann man nicht in die Saison starten als im WM Revier von 2017!
Die ÖM im Yachtclub Zell am See findet auf neuem Terrain statt und die WM im Union Yachtclub Attersee, dem größten und vielleicht schönsten Club in Österreich, wird sicherlich ein Erlebnis!

Eurocup:
Neben den nationalen Meisterschaften in GER & AUT, der Osterregatta in FRA und dem Traumrevier Gardasee gibts dieses Jahr auch einen Eurocup in SUI im Rahmen der Windweek in Brunnen am Vierwaldstättersee, dem WM Revier von 2015!
Der Termin liegt eine Woche vor dem Gardasee, sodaß weiter gereiste Teilnehmer die beiden tollen Events als "Swiss-Italy Eurocup Tour" mitnehmen können!

Nach der großartigen Premiere in 2017 lädt uns der SC Prien am 04.02.18 wieder ein im Rahmen ihrer Clubmeisterschaft einen Riesenslalom mit 2 Durchgängen zu fahren!
Zusammen mit unserer Auftaktregatta in GER gibts dann wieder die beliebte Skiyachting Wertung!


Wir freuen uns schon auf die nächste Saison,
viele Grüße, kommt gut durch die Winterpause!